Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Westdeutscher Förderkreis
Suche

Kirchentag 2019 in Dortmund

Kirchentag 2019 in Dortmund

kirchentag.jpg14 Juni 2019

Oikocredit mit Stand auf Markt der Möglichkeiten

Dortmund, 14. Juni 2019. Die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit beteiligt sich am 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 19. bis 23. Juni in Dortmund. Die im Umfeld des Ökumenischen Rats der Kirchen gegründete Genossenschaft informiert auf dem Markt der Möglichkeiten über ethisch-nachhaltige Geldanlage. Seit mehr als 40 Jahren zeigt Oikocredit, dass privates Anlage-Kapital, Vertrauen in Menschen und Gemeinschaften in wirtschaftlich benachteiligten Ländern und eine enge Zusammenarbeit vor Ort Gerechtigkeit und Entwicklung fördern.

Der Leitgedanke des diesjährigen Kirchentags, „Was für ein Vertrauen“, spielte bei der Gründung von Oikocredit in den 1970er Jahren eine entscheidende Rolle. Unterstützung von Menschen aus wirtschaftlich benachteiligten Ländern bestand seinerzeit größtenteils aus Spenden. Die Idee von Oikocredit, mit Kapital aus dem globalen Norden Kooperativen und soziale Unternehmen in wirtschaftlich benachteiligten Ländern langfristig zu finanzieren, war innovativ. Die Idee setzte sich durch. Heute ist Oikocredit einer der größten privaten Investoren im Entwicklungskontext und versteht es beispielhaft, soziale Wirkung und wirtschaftlich nachhaltiges Handeln zu verbinden.
   
„Die Geschichte von Oikocredit zeigt, wie wichtig Vertrauen ist, um neue Wege auszuprobieren und Veränderung zu bewirken. Bei Oikocredit war es vor allem das Vertrauen in die Fähigkeit von Men-schen, zu wissen, was sie wirklich brauchen, um ihre Lebenssituation verbessern zu können,“ so Hel-mut Pojunke. Er ist Geschäftsführer des in Bonn ansässigen Westdeutschen Förderkreises von Oikocredit, über den sich Privatpersonen und Organisationen in der Region an der Arbeit von Oikocredit beteiligen können. Weltweit haben heute über 57.000 Menschen ihr Geld bei Oikocredit angelegt. Mit rund 700 Partnerorganisationen arbeitet Oikocredit in den Schwerpunktbereichen inklusives Finanzwesen, Landwirtschaft und fairer Handel sowie erneuerbare Energien zusammen. Die Förderung von Frauen ist ihr dabei ein besonderes Anliegen. Allein im Bereich Mikrofinanz sind 84 Prozent der Kundschaft Frauen. Oikocredit wird vom 20. bis 22. Juni am Stand auf dem Markt der Möglichkeiten, Halle 5 B-18, erreichbar sein.

Für Rückfragen und weitere Informationen:

Karen Zwissler, Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
kzwissler@oikocredit.de

Tel.: 0228 6880-285

« Zurück