Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Westdeutscher Förderkreis
Suche

Auf dem Lehrplan: Nachhaltigkeit

Auf dem Lehrplan: Nachhaltigkeit

witten herdecke Nachhaltigkeitswoche.jpg16 Mai 2019

Der Oikocredit Westdeutscher Förderkreis ist auf der Nachhaltigkeitsmesse der Universität Wit-ten/Herdecke vertreten

Witten, 16. Mai 2019. Der studentische Verein oikos und die Universität Witten/Herdecke laden zur Nachhaltigkeitswoche 2019 ein. Ein abwechslungsreiches Programm erwartet Studierende, Mitarbei-tende und Interessierte vom 21. bis 24. Mai an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in Witten. Ein Höhepunkt ist die nachhaltige Messe der Möglichkeiten am 22. Mai, an der die Entwicklungsgenos-senschaft Oikocredit teilnehmen wird.

Die Nachhaltigkeitsmesse richtet sich an Student*innen und Absolvent*innen, die sich über Berufsper-spektiven im Bereich Nachhaltigkeit informieren möchten. Im Fokus steht dabei nicht die Vermittlung von Arbeitsplätzen, sondern das Kennenlernen möglicher Arbeitgeber und Aufzeigen von (Ein-stiegs)Möglichkeiten in diesem Bereich. Die Messe findet von 17 bis 21 Uhr in der Eingangshalle der Universität Witten/Herdecke statt. Der Sozialinvestor Oikocredit wird mit einem Stand auf der Messe vertreten sein und Interessierten über das Thema nachhaltige Geldanlagen informieren.

„Die Messe ist eine interessante Alternative zu den gängigen Jobmessen, auf der sich in der Regel eher profitorientierte Unternehmen präsentieren. Sie bietet Berufseinsteiger*innen die Möglichkeit, Arbeitgeber aus dem nachhaltigen und sozialen Bereich kennenzulernen und mehr über ihre Ansätze zu erfahren“, so Helmut Pojunke, Geschäftsführer des Oikocredit Westdeutschen Förderkreises. Nach-haltiges Wirtschaften sei Grundprinzip der Arbeit von Oikocredit, weswegen er sich besonders freue, an der Nachhaltigkeitsmesse teilzuhaben, so Pojunke weiter. Die internationale Genossenschaft inves-tiert in sozial orientierte Unternehmen in wirtschaftlich benachteiligten Ländern.
   
Eines dieser Unternehmen ist Inyenyeri aus Ruanda. Das Sozialunternehmen entwickelt und vertreibt einen Biomasse-Kocher, mit dem Haushalte sauber, effizient und nachhaltig kochen können. Die Kund*innen erhalten den Kocher von Inyenyeri kostenlos. Sie verpflichten sich im Gegenzug dazu, die Brennstoff-Pellets bei Inyenyeri zu kaufen oder im Tauschhandel zu erwerben. Dadurch können sie ihre monatlichen Kochkosten deutlich verringern und gleichzeitig die Umwelt schonen. Essentiell ist vor allem, dass durch das Kochen mit Pellets 95% weniger Schadstoffe enstehen als beim Kochen auf offenen Feuer. Oikocredit investiert seit 2018 in Inyenyeri, der aktuelle Kredit beläuft sich auf eine Millionen Euro.
 
Für Rückfragen und weitere Informationen:

Karen Zwissler, Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
kzwissler@oikocredit.de
Tel.: 0228 6880-285

« Zurück