Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Westdeutscher Förderkreis
Suche

Mitglieder beschließen Fusion der Oikocredit Förderkreise Mitteldeutschland und Nordost

Mitglieder beschließen Fusion der Oikocredit Förderkreise Mitteldeutschland und Nordost

Regionen Fusion.jpg30. Juli 2020

Die Oikocredit Förderkreise Nordost und Mitteldeutschland verschmelzen zu einem Förderkreis. Auf den jeweiligen Mitgliederversammlungen stimmten die Mitglieder mit großer Mehrheit für das Fusionsvorhaben. Eine Zusammenlegung reduziert Kosten und administrative Arbeit, sodass mehr Raum für entwicklungspolitische Bildungsarbeit bleibt.

Mitgliederentscheidung: Förderkreis Mitteldeutschland und Förderkreis Nordost fusionieren

Berlin/Magdeburg, 30. Juli 2020. Am vergangenen Samstag (25. Juli 2020) stimmten die Mitglieder des Förderkreises Nordost e. V. einer Fusion mit dem Förderkreis Mitteldeutschland e. V. mit überwiegender Mehrheit zu. Die Mitglieder des Förderkreises (FK) Mitteldeutschland hatten bereits am 18. Juli 2020 einstimmig für die Fusion gestimmt. Der bisher nicht-gemeinnützige FK Mitteldeutschland verschmilzt dabei formal auf den gemeinnützigen FK Nordost. Ein gemeinsamer Name muss noch gefunden werden. Insgesamt hat der gemeinsame Förderkreis durch die Fusion 2.218 Mitglieder und verfügt über 40,2 Mio. Euro Anteilskapital. Er erstreckt sich über die Regionen Berlin, Brandenburg und die schlesische Oberlausitz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Investition in die Zukunft

Die Vision des fusionierten Förderkreises ist es zum einen, mit bestehenden und neuen Mitgliedern die Ziele von Oikocredit und die Bedürfnisse der Partnerorganisationen weltweit noch besser zu unterstützen. Der Vorstandsvorsitzende des FK Nordost, Dr. Marcel Langner, sieht die Verschmelzung beider Förderkreise als lohnende Investition in die Zukunft. Ein gemeinsamer Förderkreis biete mehr Möglichkeiten, das notwendige administrative Alltagsgeschäft und die Vorstandsaufgaben zu bündeln. So werde die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit gestärkt und es entstehe neuer Raum für die Auseinandersetzung mit kritischen Themen. Gleichzeitig stehen die Bedürfnisse der Mitglieder der beiden fusionierten Förderkreise im Vordergrund: Neben einer Geschäftsstelle in Berlin-Pankow wird der künftige Förderkreis durch regionale Formate in der Fläche präsent sein.

Breite Expertise im Vorstand

Im Vorstand ist eine ausgewogene Beteiligung der Regionen und Geschlechter angestrebt. Mit dem Beschluss zur Fusion wurden am 25. Juli 2020 neue Mitglieder in den Vorstand des FK Nordost gewählt. Die Schatzmeisterin des ist jetzt Gesa Vögele. Sie ist Diplom-Volkswirtin, Mitglied der Geschäftsführung von CRIC, einem Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage und war über sieben Jahre bei FNG – Forum für Nachhaltige Geldanlagen tätig. Weitere neue Vorstandsmitglieder sind Dr. Eva Gärtner, Ingenieurin für Messetechnik, und Dr. Hans-Joachim Döring, Theologe und ehemaliger Geschäftsführer im INKOTA-Netzwerk e. V. sowie bis zu seiner Pensionierung in diesem Jahr Beauftragter der Ev. Kirche Mitteldeutschland für Kirchlichen Entwicklungsdienst und Umwelt. Die beiden letztgenannten sind bis zur faktischen Fusion, die für den 1. Oktober 2020 mit der Eintragung der Fusion beim Amtsgerichts Charlottenburg angestrebt wird, weiter als Vorsitzender bzw. stellvertretende Vorsitzende des FK Mitteldeutschland tätig.

« Zurück