Wege zur Unabhängigkeit
Oikocredit Westdeutscher Förderkreis e.V. Newsletter
Januar 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Menschen und Gemeinschaften stehen im Mittelpunkt der Zusammenarbeit von Oikocredit und ihren Partnerorganisationen in aller Welt. Zwei Beispiele aus Lateinamerika möchten wir Ihnen in dieser Newsletterausgabe vorstellen: die Frauengruppe der brasilianischen Kaffeegenossenschaft Coopfam, die ihren eigenen Kaffee produziert, und den argentinischen Obstbauern Herminio Antonio Urruti.

Zum Auftakt des neuen Jahrs haben wir Vertreter*innen aller Regionalgruppen nach Köln eingeladen, um Informationen weiterzugeben, miteinander zu lernen und uns auszutauschen. Mehr als 20 Ehrenamtliche sind der Einladung gefolgt, weitere Treffen in diesem Rahmen sind verabredet. Anna Bündgens hat Eindrücke dieses Tages für Sie festgehalten.

Mit diesem Newsletter möchte ich Sie besonders auf unsere Mitgliederversammlung am 21. April in Münster hinweisen. Sie wird diesmal im architektonisch reizvollen LWL Museum für Kunst und Kultur stattfinden, vor Beginn laden wir ab 9:30 Uhr zu offenen Fragerunden ins Foyer des Museums ein. Seien Sie willkommen.

Es grüßt Sie herzlich,
Ihre Julia Krojer
Referentin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

 

Video: Kaffeebäuerinnen in Brasilien - der Weg zur Unabhängigkeit

Die Oikocredit-Partnerorganisation Coopfam (Cooperativa dos Agricultores Familiares de Poço Fundo e Região) ist eine Kaffeegenossenschaft in Brasilien. Sie hat den Anspruch, die Rolle der Frauen beim Anbau organischer Kaffeespezialitäten zu stärken.

Weiterlesen>

 

Unterstützung für Obstbäuerinnen und -bauern im Norden Patagoniens

Die Oikocredit-Partnerorganisation PAI aus Argentinien verkauft und exportiert das Frischobst ihrer Mitglieder. Davon profitieren Kleinbauern wie Herminio Antonio Urruti.

Weiterlesen>

 

Treffen der Regionalgruppen

Trotz des Orkans Friederike fanden sich 21 Vertreter*innen von sechs Regionalgruppen aus dem gesamten Förderkreis bei nasskaltem Wetter in der Alten Feuerwache in Köln ein, um Erfahrungen auszutauschen, sich zu vernetzen und Pläne für die Zukunft zu schmieden. Das Programm, das die Ehrenamtlichen erwartete, war ebenso ehrgeizig wie abwechslungsreich.

Weiterlesen >
 

Wo Sie uns treffen können

Weitere Termine>

 
Folgen Sie uns auf: