Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Westdeutscher Förderkreis
Suche

Soziale Wirkung in Zeiten der Pandemie: Wie Oikocredit Partnern bei der Bewältigung der Krise hilft

Soziale Wirkung in Zeiten der Pandemie: Wie Oikocredit Partnern bei der Bewältigung der Krise hilft

09. April 2020

Das Coronavirus verbreitet sich weltweit und auch die Partnerorganisationen von Oikocredit werden dadurch beeinträchtigt. Die Direktorin für Soziales Wirkungsmanagement und Innovation bei Oikocredit, Ging Ledesma, setzt sich mit ihrem Team dafür ein, unsere Partnerorganisationen zu unterstützen. In ihrem Blog berichtet Ging über die bereits unternommenen Schritte und wie Oikocredit unsere Partner in dieser kritischen Phase stärkt. Ging zeigt auf, wie wichtig in dieser schwierigen Zeit Innovation und Gemeinschaft ist.

Die meisten von uns verfolgen dieser Tage gebannt die Nachrichten. Menschen weltweit sind in Sorge um ihre Lieben und müssen ihre Tagesabläufe an Veränderungen wie etwa Ausgangsbeschränkungen anpassen. Es heißt zwar, das Virus mache keinen Unterschied zwischen Arm und Reich – und dass es jeden treffen könne. Allerdings ist jetzt bereits klar, dass einkommensschwache Menschen – Tagelöhner, Wanderarbeiter, Marktverkäuferinnen, Millionen Slum-Bewohner*innen, also Menschen, die ohnehin schon um das Lebensnotwendigste kämpfen müssen – am schwersten von den Folgen von Covid-19 betroffen sein werden.

Durch Covid-19 tritt diese systemimmanente Ungleichheit klar zu Tage. Und viele dieser stark gefährdeten Menschen sind Kund*innen von Oikocredits Partnerorganisationen.

Was kann Oikocredit also tun? Welche Bedeutung hat der soziale Auftrag von Oikocredit in dieser Ausnahmesituation? Was bedeutet soziale Wirkung jetzt?

Vor dem Hintergrund dieser Pandemie verstehen wir soziale Wirkung als Aufgabe, unsere Partner bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen zu unterstützen.

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass in einer Zeit so großer Ungewissheit Solidarität, Zuversicht und Durchhaltevermögen geboten sind.

Ich freue mich daher besonders, dass die Mitarbeiter*innen von Oikocredit auch unter diesen erschwerten Bedingungen weiterhin mit Hochdruck an neuen Wegen für die Maximierung unserer sozialen Wirkung arbeiten.

Wir haben all unsere Partnern kontaktiert und sind mit ihnen im Austausch, um ihre Situation und Bedarfe zu verstehen – und um herauszufinden, welche Unterstützung sie jetzt brauchen. In den vergangenen Wochen haben wir auch Initiativen ins Leben gerufen, die deutlich machen, welche Rolle Oikocredit als Impulsgeberin spielen muss, um Partner zu stärken.

Zusätzliche Hilfe für Partner, die Unterstützung am dringendsten brauchen

Vor allem für kleine und mittlere Finanzinstitute haben wir ein zweiteiliges Webinar mit dem Titel „Staying Ahead of Corona: Scenario Building and Stress Testing“ angeboten. Die ersten beiden Webinare fanden Anfang April statt. Etwa 80 Vertreter*innen von rund 20 Partnerorganisationen aus Südostasien und dem englischsprachigen Afrika nahmen daran teil. Wir sind derzeit dabei, diese Sessions auch für unsere Partner im französischsprachigen Afrika und in Lateinamerika einzuführen.

Wir nutzen das Feedback, das bisher von den Teilnehmer*innen eingegangen ist, um den zweiten Teil der Webinar-Reihe aufzusetzen. Außerdem sind wir mit Branchenpartnern in Gesprächen, um das eigens für diese Webinar-Reihe entwickelte Mentoring-Konzept einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Ich habe selbst an den Webinaren teilgenommen und konnte mich dabei davon überzeugen, dass unsere Partner diese intensive Betreuung gerade in diesen Zeiten sehr schätzen.

Praktische Tools für Partner und MitarbeiterInnen

Um unseren Partnern angesichts der Informationsflut zum Thema Coronavirus Orientierungshilfe zu bieten, haben wir mit aller Sorgfalt externe Ressourcen zusammengestellt, die unserer Ansicht nach nützliche und praktikable Ratschläge für all unsere Partner enthalten.

Diese Informationen stehen nicht nur auf unserer Website zur Verfügung – wir haben sie auch direkt an unsere Partner weitergeleitet.

Ferner machen wir unseren Mitarbeiter*innen jetzt zusätzliche digitale Plattformen und Programme verfügbar, um unsere Partner in diesen schweren Zeiten unterstützen zu können. So nutzen wir Webinare und e-Learning-Systeme, mit denen unsere Kolleg*innen die Partner zu Themen wie Kontinuitätsplanung und Stresstests kompetent beraten können.

Isolation durchbrechen und Gemeinschaften stärken

Mehr denn je gilt es, sich jetzt zusammenzuschließen. Zusammen zu arbeiten. Als Gemeinschaft. Um Innovation vorantreiben zu können, müssen wir den Dialog und den Informationsaustausch intensivieren. Insbesondere jetzt.

Deshalb baut Oikocredit derzeit ein virtuelles Netz auf, in dessen Rahmen wir uns online zum Erfahrungsaustausch mit unseren Partnerorganisationen zusammentreffen – und zur gegenseitigen Motivation und Inspiration. Beim ersten dieser virtuellen Events berichtete ein Mikrofinanzpartner aus Nigeria über das, was seine Organisation bislang in der Bewältigung der Krise gelernt hat.

Daneben arbeiten wir auch weiterhin gemeinsam mit unseren Branchenpartnern und Netzwerken wie der Dutch Platform for Inclusive Finance (NpM) und der Social Performance Task Force, denn: Gemeinsam sind wir stärker.

Gemeinsam den Wandel voranbringen

Doch damit nicht genug. Im gesamten Oikocredit-Netzwerk – von unseren Anleger*innen bis zu unseren Büros in Afrika, Asien und Lateinamerika – fokussieren wir uns weiterhin auf die Unterstützung unserer Partner, um die negativen Folgen der Pandemie für die Schwächsten der Welt so gut wir nur können zu mindern.

Denn der Kampf gegen die Ungleichheiten, die durch die Krise so augenfällig zu Tage treten, steht im Zentrum unseres Handelns. Unser Auftrag ist jetzt wichtiger denn je. Wir sind weiterhin sehr dankbar, dass unsere loyalen Anleger*innen unser Ziel mit uns teilen, die Lebensbedingungen einkommensschwacher Menschen zu verbessern.

Lassen Sie uns also stark bleiben in unserem Einsatz, dieses Ziel zu erreichen. Die Solidarität gibt uns die dafür notwendige Stärke. Wir schöpfen aus dem Wissen, dass unsere Arbeit – die Arbeit eines jedes Einzelnen – und die Hilfestellungen, die wir bieten, dazu beitragen, die Situation jener zu erleichtern, die in dieser Zeit der Ungewissheit voraussichtlich am stärksten betroffen sind.

« Zurück