Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Westdeutscher Förderkreis
Suche

Oikocredit veröffentlicht Wirkungsbericht 2019

Oikocredit veröffentlicht Wirkungsbericht 2019

10 September 2019

Bonn, 10. September 2019. Die internationale Genossenschaft Oikocre-dit hat ihren Wirkungsbericht 2019 veröffentlicht. Im inklusiven Finanz-wesen konnte Oikocredit mit ihren Partnern die Zahl der Menschen er-höhen, die im globalen Süden erreicht werden: Dies sind laut Wir-kungsbericht 37,6 Millionen Menschen und damit 1,6 Millionen mehr als noch im Vorjahr. Dabei ist der Frauenanteil der Kund*innen von Oi-kocredit-Mikrofinanzpartnern überdurchschnittlich hoch geblieben und liegt bei 86 Prozent. Insgesamt profitieren mehr als 528.000 landwirt-schaftliche Betriebe von Oikocredits Finanzierungen.

Mehr Investitionen in saubere Energie
Positive Entwicklungen sind auch im Bereich erneuerbarer Energien zu verzeichnen: Die Zahl der Haushalte, die im globalen Süden durch Investitionen von Oikocredit Zugang zu sauberer Energie bekamen, ist um mehr als das Vierfache gestiegen – von 15.600 im Jahr 2017 auf 72.000 im Jahr 2018. Damit konnten 2018 insgesamt 178.000 Tonnen CO2-Emissionen ver-mieden werden – im Vorjahr waren es 38.100 Tonnen.
Oikocredit setzt auf Capacity Building
Neben Finanzdienstleistungen setzt Oikocredit auch auf Capacity Building, also Beratung und Schulungen, die den Partnern Zugang zu neuen Technologien, Wissen und technischen Fä-higkeiten vermitteln. Die Genossenschaft hat im vergangenen Jahr knapp 1 Million Euro in Beratung und Schulungen investiert. Im Wirkungsbericht ist diesem Sektor ein eigenes Kapi-tel gewidmet. 

Ging Ledesma, Direktorin für soziale Wirkung und Innovation bei Oikocredit, sagt hierzu: „Oi-kocredit ist nach wie vor eine der wichtigsten Quellen zur Unterstützung finanzieller Inklusion. Unterstützung heißt für uns nicht nur Finanzierung, sondern auch Capacity Building."

Beispiel Kenia: Lebensmittelhersteller Greenforest Foods
Was Oikocredits Investitionen und Capacity Building konkret bewirken, zeigt der Bericht am Beispiel von Greenforest Foods aus Nairobi (Kenia). Das Nüsse und Honig verarbeitende Handelsunternehmen stärkt lokale Wertschöpfungsketten unter anderem, in dem das Unter-nehmen seine Erzeugnisse nicht mehr aus dem Ausland bezieht, sondern auf landwirtschaft-liche Produzent*innen in Kenia setzt.

Vortragsreihe mit Greenforest Foods aus Kenia
Im Oktober wird Athanas Matheka, Geschäftsführer des kenianischen Unternehmens Green-forest Foods, in Deutschland mehrere Oikocredit-Förderkreise besuchen und über die Erfah-
rungen der Zusammenarbeit und ihre soziale und wirtschaftliche Wirkung berichten. Hierzu laden wir Sie und Ihre Leser*innen herzlich ein.

Hamburg:
08.10.2019, 19.30 Uhr, betahaus Hamburg, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

Bonn:
09.10.2019, 17 Uhr, im Auditorium des Kunstmuseum Bonn, Helmut-Kohl-Allee 2,
53113 Bonn

München:
14.10.2019, 19.00 Uhr, EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80 RGB, 80336 München

Leipzig:
15.10.2019, 19.00 Uhr, Lindenfels Westflügel Leipzig, Hähnelstraße 27, 04177 Leipzig

Frankfurt:
16.10.2019, 18 Uhr, Museum für Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt


Zur Interviewvermittlung, bei Fragen und zusätzlichem Materialbedarf zu unserer Arbeit, den Wirkungsbericht und unsere Partnerorganisationen wenden Sie sich bitte an Karen Zwissler, Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Über den Wirkungsbericht:
Regelmäßig misst Oikocredit die nachhaltige, soziale und ökologische Wirkung ihrer Partner-organisationen und veröffentlicht die Ergebnisse im Wirkungsbericht mit Beispielen aus der Praxis. Fragen, die dabei im Fokus stehen: Wo wird das Kapital der Anleger*innen ein-gesetzt? Mit wem arbeitet Oikocredit zusammen? Und inwieweit hat die Zusammenar-beit dazu beigetragen, die Lebensumstände wirtschaftlich benachteiligter Menschen im globalen Süden zu verbessern?
Der vollständige Wirkungsbericht zum Download: www.oikocredit.de/wirkungsbericht

« Zurück